Segeln vor Mallorca: geheime Strände ansteuern

Sie wollen Segeln vor Mallorca und geheime Strände ansteuern? Dann lesen Sie doch mal unsere Tipps.

Von seiner besten Seite zeigt sich Mallorca abseits der Touristenströme, lauschige Flecken gibt es überall zu entdecken. Die schönsten und verstecktesten Strände lassen sich am besten per Boot ansteuern – was wiederum beim Mitsegeln vor Mallorca am meisten Spaß bereitet.

Im Mittelmeer vor der spanischen Küste liegt Mallorca, das jedes Jahr Touristen vor allem aus Deutschland und Großbritannien anlockt. Sie kommen zum Entspannen, Party-Machen, Wandern oder Radfahren hierher und genießen insbesondere das allgegenwärtige Meer. Eine Möglichkeit das Meer in den Mittelpunkt der Reise zu stellen, bietet ein Segeltörn vor der Küste. Von einer modernen Segelyacht aus ergibt sich ein neuer, nicht minder faszinierender Blick auf die größte der Balearen. Beim Mitsegeln vor Mallorca muss jeder der maximal acht Passagiere im Team mit anpacken, die nötigen Handgriffe bekommt man an Bord vom erfahrenen deutschsprachigen Skipper gezeigt. Segelerfahrungen sind also bei diesen Trips nicht notwendig, jedoch sollte man seefest sein. Dann steht dem Entdecken der geheimen Strände Mallorcas nichts mehr im Weg.

Zwar werden Törns angeboten, die von Mallorca nach Alicante, Malaga, Sardinien oder sogar bis Gran Canaria führen. Möchte man sich jedoch auf die Schönheit der Balearen konzentrieren, empfiehlt sich eine Route rund um die Inselgruppe. Neben den quirligen Hafenstädten stehen hier auch versteckte Buchten auf dem Plan, in denen ausreichend Zeit zum Baden und Genießen bleibt. Gestoppt wird je nach Wind und Wetter, die die Route bestimmen, an mehreren Stellen auf Mallorca sowie auf Ibiza und Menorca. Da die Skipper das Revier sehr gut kennen, steuern sie die schönsten Stellen an, so dass die Reise unvergesslich wird.

Mitsegeln vor Mallorca ist die beste Art die Baleareninsel zu bereisen, wenn man nicht nur faul am Strand liegen möchte und zudem die Gemeinschaft schätzt. Vom Manövrieren des Bootes bis zum Kochen wird alles in Teamarbeit erledigt, so dass auch Alleinreisende schnell Anschluss finden.